Schlagwort: #sachwalterschaft#vertretung#viersäulen#beeinträchtigung#erwachsenenverträtung#

31 Mai

Generell wurde ein Sachwalter dann bestellt, wenn ein Mensch aufgrund seiner geistigen Einschränkung oder psychischen Erkrankung nicht in der Lage war, seine Angelegenheiten selbst zu besorgen und auch die Vorsorgevollmacht oder Vertretungsbefugnis nächster Angehöriger keine Abhilfe schaffte. Die vor dem 1. Juli 2018 bestehende Sachwalterschaft endet als gerichtliche Erwachsenenvertretung spätestens am 31. Dezember 2023. Wenn […]

Weiterlesen